E... wie Esprit, Elan und Elementares

Das Presbyterium der Elias-Kirchengemeinde möchte die individuelle Spiritualität und Religiosität aller Gemeindeglieder respektieren und im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten angemessen versorgen und betreuen. Dazu dienen Veranstaltungen, die der Frömmigkeitspflege dienen. Ein breites Spektrum klassischer und alternativer Gottesdienste sollen parallel angeboten werden, so dass man in der Elias-Gemeinde an möglichst jedem Sonntag unter verschiedenen Gottesdienstformen wählen kann. Bibelarbeiten, theologische Vorträge sowie weitere Angebote mit religiösem Focus ergänzen das Bild. Die Theologinnen und Theologen werden nach Kräften von den Mitgliedern des Presbyteriums unterstützt, aber tragen gleichwohl auch die Sorge um die theologische Zurüstung der Presbyterinnen und Presbyter.

L... wie Leben, Liebe und Leidenschaft, aber auch wie Lifestyle und Live

Das Presbyterium der Elias-Kirchengemeinde setzt sich zum Ziel, das "gelingende Leben" und das "gelungene, gelebte Leben" zu thematisieren. Dies geschieht auf zwei Ebenen: a) Das gelingende Leben als von Gott geschenktes Dasein in Gemeinschaft steht im Mittelpunkt der bezirklichen und gemeindlichen Veranstaltungskataloge. Fröhliche, der Geselligkeit und Lebensfreude verpflichtete Veranstaltungen sollen neben solchen Angeboten platziert werden, die eher der Thematisierung der "leisen, nachdenklichen und traurigen" Partituren des Lebens dienen. So gesehen will die Elias-Gemeinde ein breit gefächertes Kulturprogramm etablieren, das auch für Kirchenferne und kirchlich Distanzierte einen Gewinn darstellt, weil es die Höhen und Tiefen, Freud und Leid des "gewöhnlichen" Lebens ernst nimmt und mit der heiteren Gelassenheit der Kinder Gottes in einen Dialog zu bringen sucht. Damit dieses Konzept weiter verfolgt und entwickelt werden kann, bildet das Presbyterium einen "Ausschuss für Kultur und Bildung", der vor dem Hintergrund einer Bedarfsanalyse und Zielgruppenbeschreibung die Grundlagen für die Kultur- und Bildungsarbeit der Elias-Gemeinde beschreibt und auf eine sinnvolle Praxis hin entwickelt. b) Das "gelebte Leben" als geschenkte, aber zu Ende gehende Zeit, die in Gottes Händen steht, ist das besondere Thema des Elias-Seelsorgekonzeptes. Dafür steht unter anderem das "Zentrum für trauernde und pflegende Angehörige". Für ELIAS haben alle Menschen ein Leben, auf das Gott seine gütige Hand gelegt hat.

I... wie Information, Inspiration – und Inhaltliches

Das Presbyterium der Elias-Kirchengemeinde setzt sich zum Ziel, neben der inhaltlichen theologischen Information in geeigneter und moderner Form Voraussetzungen für eine bestmögliche Informationsweitergabe zu schaffen. Im Wesentlichen gilt es, die neuen Medien sachkundig für die zeitnahe Informationsversorgung und auch für die allgemeine Öffentlichkeitsarbeit zu nutzen. Wir streben an, alle uns zur Verfügung stehenden Medien so zu nutzen, dass jedes Gemeindeglied innerhalb kurzer Zeit Kontakt aufnehmen – oder aber die benötigten Informationen abrufen kann.

A... wie Achtung und Anerkennung

Wir wünschen uns für unser Miteinander in der Elias-Gemeinde einen Umgangsstil, der von gegenseitiger Achtung und Anerkennung geprägt ist, der aber im Konfliktfall auch eine offene und ehrliche Streitkultur zulässt.                                                                                                                                                                      

S... wie Stärken, Schwächen, Struktur und Sicherheit

Das Presbyterium der Elias-Gemeinde setzt sich zum Ziel, Planungs- und Verwaltungsabläufe mit besseren Strukturen abzusichern, die Arbeit in Gremien und Ausschüssen transparent zu gestalten, die Leistungsangebote der Kirchengemeinde anschaulich zu machen und sie untereinander zu vernetzen. Eine Kirchengemeinde lebt von den Initiativen jeden einzelnen Gemeindeglieds. Wir wünschen uns, dass die Anzahl derjenigen, die aktiv in unserer Gemeinde mitarbeiten, weiter wächst.