und da war noch... in 2021

Auf Wiedersehen und herzlich willkommen!

Anfang Juli verabschieden wir insgesamt 22 "Schlaufüchse", die ab August 2021 in die Grundschule kommen. Zudem werden wir im Juli von 3 weiteren Kindern, die im August umziehen, Abschied nehmen. Somit stehen ab August 2021 wieder 25 neue Plätze zur Verfügung. Davon sind 12 U-3 und 13 Ü-3 Plätze.

In dem bevorstehenden Kindergartenjahr dürfen wir in unserem Familienzentrum viele Geschwisterkinder, neue Kinder und Familien begrüßen. Wir freuen uns auf ein weiteres schönes Kindergartenjahr.

Aus der Sicht eines Kindes

Zusammen mit ein paar Kindern haben wir einen Text zur derzeitigen Situation verfasst, der die Wahrnehmung und die Gefühle der Kinder unserer Kita beschreibt.

Ich besuche den Ev. Kindergarten in der Lina Schäfer Straße. Meine Kita ist sehr schön und ich bin gern dort. Im Moment ist wegen Corona einiges anders. Meine Mama hat mir erklärt, dass Corona eine gefährliche Krankheit und sehr ansteckend ist. Deshalb müssen wir morgens, nach dem Ankommen, gut unsere Hände waschen. Wir dürfen nur in unserem Gruppenraum spielen. Die Turnhalle können wir auch nur an einem Tag in der Woche benutzen. Auch draußen können wir nicht mehr überall spielen, sondern müssen auf unserem Teil des Spielplatzes bleiben. Inzwischen habe ich mich schon an all diese neuen Regeln gewöhnt und finde es gar nicht mehr so schlimm. Anfangs fand ich es sehr schade, meine Freunde aus den anderen Gruppen nicht mehr zu sehen.
Aber jetzt habe ich einige Kinder besser kennengelernt, sogar die, die ich vorher doof fand. Das sind meine neuen Freunde und die sind auch sehr nett. Noch etwas ist anders, im Moment sind wir gar nicht so viele Kinder. Das Tolle ist, das meine Erzieher daher mehr Zeit für mich haben. Sie können viel mehr mit mir spielen und basteln.
Im Frühjahr hat es richtig viel geschneit. Wir haben eine Schneeballschlacht gemacht und einen Schneemann gebaut. Das war echt super, aber auch sehr kalt.
Im letzten Jahr, als wir noch überall spielen durften, haben wir im Kindergarten einen Schlafanzugtag gehabt. Alle, auch unsere Erzieher, sind im Schlafanzug gekommen. Wir hatten ein riesiges Kuschelbett und hatten in der Turnhalle laute Musik gehört. Das war ein Riesenspaß. An diesem Tag haben wir alles gespielt und gebastelt, was mit dem Bett und Schlafen zu tun hat.
Zum Schluss will ich noch sagen, dass ich immer gerne in meine Kita gehe, auch wenn der Tag wegen Corona ganz anders ist. Trotzdem wünsche ich mir nichts sehnlicher, als das Corona bald vorbei ist und wir alles wieder machen können, was auch vorher erlaubt war.