ab 12. März Ökumenischer Kreuzweg

Ökumenischer Kreuzweg verbindet digital über Stadt- und Gemeindegrenzen hinweg

Seit mehr als 25 Jahren ist der ökumenische Kreuzweg eine gute Tradition: Menschen machen sich auf den Weg, im Beten, Pilgern und Singen die Stationen des Kreuzwegs Jesu nachzugehen. In diesem Jahr verbindet diese gemeinsame Tradition zum ersten Mal die Elias-Gemeinde mit der Christus-Gemeinde und dem kath. Pastoralverbund im Dortmunder Westen und damit zugleich die Stadtgrenzen zwischen Dortmund und Castrop! An den kommenden vier Freitagen können die Videos mit den Stationen abgerufen werden, am Karfreitag mit dem Abschluss in der Immanuelkirche.
Die Bilder entstammen in diesem Jahr dem Ikonenkreuzweg der Gemeinde St. Hubertus in Dresden und verbinden sich als ICON mit der Lebenswirklichkeit (nicht nur) von jungen Menschen.

Termine, ab denen die Kreuzweg-Videos abgerufen werden können sind:
12. März Teil   I: https://youtu.be/LvPDtzmJJmQ
19. März Teil  II: https://youtu.be/kTfgo8rT_7w
26. März Teil III: https://youtu.be/WW2D_MdqUmQ
02. April Teil  IV: https://youtu.be/scLKDacGAr0