Foto: privat

Hallo liebe Gemeinde,
 
wissen Sie noch wer ich bin? Rouven, Rouven Brandt.
Der Kleinste aus der Konfi-Gruppe 2016.
Vielleicht erinnern Sie sich auch daran, dass ich leider nicht wie „normale“ Teenager entwickelt bin.
Ich kann weder alleine Laufen, noch Sprechen und auch und auch bei anderen Entwicklungen bin ich nicht wie Jugendliche meines Alters.
Aber es gibt Hilfe für mich. Leider kann diese Hilfe nur in einem Land stattfinden, das ganz weit weg von Deutschland ist; eine Delfintherapie auf Curacao.
Möchten Sie wissen wie das funktioniert und was das ist?
Ich könnte 14 Tage lang mit freilebenden Delfinen schwimmen, sie berühren und spüren, mich an sie hängen und durch das Wasser ziehen lassen.
Sicher fragen Sie sich, welchen Sinn so etwas macht. Für jemanden wie mich kann das ganz viel bewirken. 
Die Geräusche und Töne die ein Delfin von sich gibt wirken seltsamer Weise ganz enorm auf mein Gehirn. Es stimuliert „schlafendes“ Potenzial in meinem Kopf.
Delfine wenden sich ganz automatisch „kranken“ Menschen zu und verspüren ein sehr starkes Bedürfnis mit ihnen in Kontakt zu treten, sich um sie zu „kümmern“ und zu bemuttern.
Das kann in meinem Fall bedeuten, dass ich endlich Sprechen und Laufen lernen werde.
 
Wenn Sie mir dabei helfen möchten, dass ich endlich eine Art Normalität in mein Leben bekomme und Dinge wie Laufen und Sprechen, die für Jedermann ganz normal sind, erlernen kann, bitte ich Sie von Herzen um eine Spende, die diesen Traum wahrmacht.
 
Ich danke Ihnen und wünsche Ihnen viel Gesundheit.
 
Herzlichst Ihr

Rouven Brandt

Gerne hätte ich Ihnen meine Geschichte selbst erzählt oder aufgeschrieben,
aber weil ich das immer noch nicht kann, hat meine Mama das für mich gemacht.

Spendenkonto

Spenden überweisen Sie bitte auf das Konto der Elias Kirchengemeinde mit Angabe des Verwendungszwecks.

Empfänger: Elias-Gemeinde
IBAN: DE77 3506 0190 2007 5010 16
Bank: KD-Bank
Verwendungszweck: Rouven Brandt

Gerne schicken wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zu.